fotografische Arbeiten von Studierenden der Hochschule der Künste Bremen Startseite
über uns | Fotografen | Diplome | Projekte | Aktuell | Ausstellungen
   
 
 
Im Mai diesen Jahres haben 17 Fotografiestudenten der Hochschule für Künste Bremen die Stadt Ostrava in der Tschechischen Republik fotografiert. Die Ausstellung AHOJ OSTRAVA ist das Ergebnis dieses zehntägigen Trips und zeigt 16 ganz persönliche Sichtweisen auf eine faszinierende Stadt in der Mitte von Europas wildem Osten. Ostrava ist Tschechiens drittgrößte Stadt und liegt in der Schwerindustrieregion im Nordosten des Landes nahe der polnischen Grenze. Noch vor zehn Jahren dominierten Zechen und Stahlwerke das Bild der Stadt. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen seit der 'Samtenen Revolution' Ende der Achtziger haben die Stadt jedoch in den letzten 15 Jahren stark verändert. Im Jahr 2005 steht Ostrava für den Umbruchprozess der zur Zeit überall in Osteuropa vonstatten geht. Ostrava und seine Menschen leben zwischen Industriebrache und Shopping Mall, Plattenbau und Glasfassade, dem Ostblock und der EU. AHOJ OSTRAVA dokumentiert diesen Moment in einer Zeit von politischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Gezeigt werden fotografische Arbeiten, die das ganze Spektrum von Portrait- über Dokumentar- zu Architekturfotografie abdecken. 17 bremische Positionen zu einer tschechischen Stadt. Fotografen: Claudia Aguila, Johanna Ahlert, Jörg Brüggemann, Anna Christina Brünjes, Sebastian Burger, Anja Engelke, Hannes von der Fecht, Tobias Gratz, Floriana Graviel, Verena Hanschke, Manja Herrmann, Torben Höke, Joanna Kosowska, Jozef Kubica, Inga Seevers, Marion Üdema, Sandy Volz
 
   
 

1-15 | 16
 
mit Unterstützung von
Copyright | Impressum | Kontakt